• Quake Ricami

Verarbeitungen

Quake nimmt eine Werkfläche von über 2.000 m² ein, die Platz bietet für mehr als 30 elektronisch gesteuerte Automatikmaschinen der neuesten Generation, darunter Tajima und ZSK.
Ausgerüstet sind die Anlagen mit 15 Stickköpfen mit jeweils 11 Nadeln, Spezialstickköpfen zum Setzen besonderer Materialien und 43 m langem Brückenlaser, die vereint im Einsatz sind, um die Anwendung einer oder mehrerer Techniken bei ein- und derselben Bearbeitung zu ermöglichen.

Quake verfügt über Plotter, Pantographen, Maschinen für Hochfrequenz und Mikroinjektion, für das Applizieren von Nieten und Steinen mit Nietstift oder mittels Heißsiegeln und für die Applikation von Thermofolien.

Die Maschinen, die bei uns im Einsatz sind, ermöglichen Bearbeitungen auf jedem Material, darunter Leder, Nylon, Netzgewebe, Organza, Seide, Chiffon, technische, harzbeschichtete, rückstrahlende, satinierte, plastifizierte Gewebe, Tuch, Wolle, Baumwolle, Jersey usw., sowie das Setzen von Ketten, Bändern, Perlen, Raphia, Blättchen, Metallpailletten, Schnüren, Fäden mit eingefädelten Swarovsky-Steinen und Flechtmotiven.